Kuhlerfrostschutz prüfen, Kuhlsystem Frostschutzgehalt prüfen, Kuhlmittelzusatz, G11, G12, G12+, G12++, G13, G12evo, Auto Hirsch. Unabhängiger Spezialist für VW, Audi , Seat, Skoda, Mercedes und Smart.

Welches Kühlmittel, welchen Kühlerfrostschutz in meinen VW, Audi, Seat, Skoda einfüllen?

Welches Kühlmittel muss ich bei meinem Auto nachfüllen?

Kühlerfrostschutz prüfen, Kühlsystem Frostschutzgehalt prüfen, Kühlmittelzusatz, G11, G12, G12+, G12++, G13, G12evo, Auto Hirsch. Unabhängiger Spezialist für VW, Audi , Seat, Skoda, Mercedes und Smart.Es gibt viele verschiedene Bezeichnungen für Kühlmittelzusätze. Das liegt daran, dass es keine weltweit einheitlichen Standards für Kühlmittel gibt.

Der VW Konzern und der größte Chemiekonzern der Welt, BASF, entwickelten unabhängig voneinander Standards für Kühlerfrostschutzmittel.

Diese Standards werden auch von anderen Herstellern als Orientierung genommen.

Diese Standards für Kühlmittel gibt es!

Standards für VW, Audi, Seat, Skoda und weitere Konzernfahrzeuge:

G11, G12, G12+, G12++, G13, G12evo

Standards BASF:

G48, G30, G40, G05, G33, G34

Die folgende Tabelle zeigt unterschiedliche Bezeichnungen, aber technisch gleiche Produkte von VW und BASF!

VW StandardBASF Standard
G11G48
G12+G30
G12++G40

Darf ich einfach irgendein Kühlmittel auffüllen?

NEIN!!!

 

Darf ich jedes Kühlmittel nachfüllen, das die gleiche Farbe hat?

NEIN!!!

 

Welchen Kühlerfrostschutz darf ich dann in meinem VW auffüllen?

Welches Kühlmittel Sie in Ihrem VW, Audi, Seat oder Skoda verwenden dürfen, hängt davon ab, welches Kühlmittel ab Werk im Fahrzeug war. Da die Vermischung von Kühlerfrostschutz im schlimmsten Fall zu einem Motorschaden führen kann, darf man damit nicht spaßen.

Lieber nur etwas destilliertes Wasser nachfüllen und dann zur nächsten Werkstatt fahren, um den Frostschutzgehalt prüfen und die Ursache für den Wasserverlust klären zu lassen.

Zur Identifizierung des benötigten Kühlmittelzusatzes dürfen Sie sich im VW Konzern auch nicht nach der Bezeichnung am Kühlmittelbehälter richten. Ausschlaggebend sind die Informationen aus dem Bordbuch bzw. aus dem Ersatzteilkatalog des Fahrzeugherstellers.

Folgende Tabelle gibt Auskunft über die verschiedenen Kühlmittel im VW-Konzern. Je nach Konzernmarke kann der Einsatzbeginn jedoch von der Tabelle abweichen.

VW StandardFarbeFreigabe
G11grün/ blaugrünAudi (bis Bj. 07/1996), Seat, Škoda, VW (bis Bj. 07/1996)
G12 rot/rosafür VW-Mororen ab 1997
G12+ rotviolettAudi, Bentley, Bugatti, Lamborghini, Seat, Škoda, VW
G12++rotviolettAudi, Bentley, Bugatti, Lamborghini, Seat, Škoda, VW (alle ab Bj. 2005)
G13lilaab 2012
G12evolilaab 2019

Welche Frostschutzmittel darf ich mischen, wenn ich nicht genau das richtige habe?

Welche Mittel im VW-Konzern gemischt werden dürfen, zeigt diese Tabelle. Einfach vertikal und horizontal die zu mischenden Kühlmittel verbinden und die resultierende Zelle zeigt die Mischbarkeit:

KühlmittelG11
ab 1994
im Kühlmittelkreislauf
G12
ab 1996
im Kühlmittelkreislauf
G12+
ab 2000
im Kühlmittelkreislauf
G12++
ab 2005
im Kühlmittelkreislauf
G13
ab 2012
im Kühlmittelkreislauf
G12evo
ab 2019
im Kühlmittelkreislauf
G11
Nachfüllen
mischbar ohne Nachteile
NICHT mischbarmischbar, jedoch verschlechtert sich der Korrosionschutzmischbar, jedoch verschlechtert sich der Korrosionschutzmischbar, jedoch verschlechtert sich der Korrosionschutzmischbar, jedoch verschlechtert sich der Korrosionschutz
G12
Nachfüllen
NICHT mischbarmischbar ohne Nachteilemischbar, jedoch verschlechtert sich der Korrosionschutzmischbar, jedoch verschlechtert sich der Korrosionschutzmischbar, jedoch verschlechtert sich der Korrosionschutzmischbar, jedoch verschlechtert sich der Korrosionschutz
G12+
Nachfüllen
mischbar ohne Nachteilemischbar ohne Nachteilemischbar ohne Nachteilemischbar, jedoch verschlechtert sich der Korrosionschutzmischbar, jedoch verschlechtert sich der Korrosionschutzmischbar, jedoch verschlechtert sich der Korrosionschutz
G12++
Nachfüllen
mischbar ohne Nachteilemischbar ohne Nachteilemischbar ohne Nachteilemischbar ohne Nachteilemischbar, jedoch verschlechtert sich der Korrosionschutzmischbar, jedoch verschlechtert sich der Korrosionschutz
G13
Nachfüllen
mischbar ohne Nachteilemischbar ohne Nachteilemischbar ohne Nachteilemischbar ohne Nachteilemischbar ohne Nachteilemischbar, jedoch verschlechtert sich der Korrosionschutz
G12evo
Nachfüllen
mischbar ohne Nachteilemischbar ohne Nachteilemischbar ohne Nachteilemischbar ohne Nachteilemischbar, jedoch verschlechtert sich der Korrosionschutzmischbar ohne Nachteile

Muss ich unbedingt ein original VW Produkt verwenden? Gibt es weitere Hersteller?

Es muss nicht unbedingt ein Original VW Produkt sein. Je nachdem welches Mittel Sie benötigen, können Sie auch eines von BASF oder Eurolub nehmen.

Aber Achtung: Diese Hersteller haben nicht für alle Produkte eine Herstellerfreigabe, wodurch es im Gewährleistungsfall zu Problemen kommen kann.

Sowohl von BASF gibt es eine Verwendungsliste als auch von Eurolub. Aber auch hier steht, dass ausschließlich die Herstellervorgabe in der Betriebsanleitung entscheidend ist.

Hier noch eine Vergleichsliste von Original VW, BASF und Eurolub

VWBASFEurolubFarbe
G11G48D-48 EXTRAgrün/ blaugrün
G12 rot/rosa
G12+G30D-30 rotviolett
G12++G40D-40 SUPERrotviolett / lila
G13G40D-40 SUPERlila
G12evoG65lila
G05gelb
G33blaugrün
G34orange

 

Wenn  Sie wirklich sichergehen wollen, dann lassen Sie das mit den Kühlmitteln von Ihrer Werkstatt checken.
53 Kommentare
  1. Christian Grüner sagte:

    Hallo,

    ich bin total verwirrt. Ich habe bisher für meinen Touran 2010, 1.4 TSI C12+ verwendet, das taucht hier gar nie auf, sondern es gibt nur Bezeichnungen mit G…
    Was ist denn der Umterschied von G12, G12+, C12, C12+ ?
    Zu meiner totalen Verwirrung hat beigetragen, dass ich erst heute die Bezeichnung G12 auf dem Kühlmittelbehälter entdeckt habe, was nehme ich denn nun?

    LG

    Antworten
      • Christian Grüner sagte:

        Super, wer lesen kann ist im Vorteil.
        Da steht tatsächlich G12 plus-plus (TL-VW 774 G) oder G12 plus (TL-VW 774F).
        Mach ich da mit dem C12+ was kaputt? Hab das, seit ich den Wagen habe, benutzt, keine Ahnung, wer mir das damals so empfohlen hat.
        Was ist den der Unterschied zwischen denen allen?

        Antworten
        • Florian Hirsch sagte:

          Ehrlich gesagt kenn ich C12+ gar nicht. Ist vll. eine Bezeichnung eines anderen Herstellers. Ich würde auf jeden Fall das G12++ nehmen.

          Antworten
          • Christian Grüner sagte:

            Hab auf der Flasche grad gelesen, dass da auch, allerdings klein, G12+ draufsteht und auch Freigabe VW TL 774 F, müßte lso doch passen.
            Interessant, dass Ihnen die Bezeichnung C12+ nichts sagt, mal bei Ebay eingeben, da kommt massenweise.
            Danke für die Antworten

  2. Sandra sagte:

    Hallo Herr Hirsch,
    bin durch Zufall aufgrund von grosser Verunsicherung auf diese Seite gestoßen – vielen Dank für die Erstellung der Informationen hier, aber ist es richtig, dass VAG vor der Verwendung von G13 warnt und Garantieabwicklungen bei Verwendung von G13 ablehnt?
    Bin nämlich davon betroffen…

    Antworten
    • Florian Hirsch sagte:

      Das ist mir neu. Ich bitte Sie aber, mir nähere Informationen hierüber zukommen zu lassen. Gerne per Mail. Danke

      Antworten
  3. Arpad sagte:

    Guten Tag Herr Florian Hirsch,
    nach langer Recherche stieß ich nun auf Ihre Seite und zuallererst möchte ich erwähnen, daß ich Ihre Initiative, hier in diesem durcheinander von irgendwelchen Bezeichnungen eine gewisse Ordnung zu schaffen, äußerst bemerkenswert und lobenswert finde.. absolute Spitze.. weiter so.
    Hier sind die Daten um welches Fahrzeug es sich hierbei handelt:
    AUDI A6 Avant 4B C5 1,9 TDI – Bj.Febr. 2005 – Motor: AVF
    Da ich den Wasserpumpentausch gleich mit dem Zahnriemenwechsel vornehmen werde, stellt sich natürlich die Frage: Ist Glysantin hier nun das geeignetste bzw, die Qualitativ bessere Wahl, wegen der Mischbarkeit ?
    Glysantin G30 / G12+ oder doch gleich G40 / G13 ?
    Ich danke und freue mich auf Ihre Resonanz.
    Herzlichen Dank und Gruß aus der schönen Oberlausitz Arpad

    Antworten
    • Florian Hirsch sagte:

      Vielen Dank für Ihr Lob,
      nehmen Sie doch am Besten gleich das G13 dann haben Sie Ihre Ruhe und machen nichts falsch bei diesem Auto.

      Antworten
  4. Jens sagte:

    Hallo,
    Daumen hoch für diese informative Seite ! Eine Frage von mir: Skoda Fabia 1, MJ 2008, Motorkennbuchstabe BNM. Laut Handbuch gehört G12+ eingefüllt. Im Internet habe ich die Info gefunden, dass ab MJ 2008 nur noch G12++ verwendet werden darf. Habe noch 7 Liter G12+, kann ich dieses bedenkenlos verwenden ? Danke und Gruß

    Antworten
  5. Helmuth sagte:

    Hallo,
    ich würde gerne an meinem A6 von 6/96 (in diesem Zeitraum war die Umstellung von G11 auf G12) einen kompletten Kühlmittelwechsel vornehmen. ist dann egal welches mit eingefüllt wird?

    Antworten
  6. Ronny sagte:

    Hallöchen Florian,
    Ich habe einen wunderschönen Fire&Ice Bj. 87 und will keinen Fehler machen. Meine Frage lautet: G11 oder G12, mischen oder nicht mischbar etc pp?

    Danke im Voraus!
    Grüße aus Quedlinburg/Harz

    Antworten
  7. Alex sagte:

    Hallo,
    zwar kein VW und Co., aber ich bersuche mein Glück.
    Ich habe einen Opel Astra G CC(T98) 1.6L, BJ 2001.
    Ich weiss leider überhaupt nicht welches Kühlmittel reinkommt. Es sieht rot, eher rosa aus (sehr hell, wurde auch ziemlich lange nicht nach- und aufgefüllt).
    Hab beim Kauf des Kühlmittels dem Verkäufer gesagt, dass ich nicht weiss welches reinkommt und es rötlich aussieht, der Händler drückte mir Eurolub D-30 in die Hand und sagte das passt bei allen roten der Baureihe mit rein.
    Nun hab ich auch ein Fertigmix vom Discounter im Keller gefunden: AN-SF 12+ Ready-Mix -25°C.
    Kann ich beides benutzen, oder gar keins?
    MfG

    Antworten
  8. Siegfried sagte:

    Hallo,

    ich besitze einen Seat Alhambra 1.4l TSI, BJ 12/2014. Auf dem Ausgleichsbehälter steht G12, im Handbuch G13. Zuerst dachte ich G13, da ja das Handbuch vor geht. Die Kühlflüssigkeit ist jedoch rot, was auf G12 hinweisen sollte. Welchen Frostschutz sollte ich da nehmen? Ich würde ungern G13 mit G12 mischen, da ja dann der Korrosionsschutz erheblich verschlechtert wird.

    Vielen Dank und beste Grüße,

    Siegfried

    Antworten
  9. Dexter sagte:

    Hallo,

    Ich habe einen Seat Alhambra 2.0TDI (Bj.2014) aktuell hat es rosa Kühlmittel was vermutlich Silikatfrei ist. Im Bordbuch steht ,dass G13 nachgefüllt werden soll. Kann ich G13++ (lila) nachfüllen was Silikate enthält ohne dabei bedenken zu haben?

    Antworten
  10. Jörg Schiller sagte:

    Skoda Felicia Kombi Diesel
    AEF Motor Erstzulassung 5/98 Vorfacelift.
    Welcher Kühlerfrostschutz muss da rein?
    BASF Norm G30 oder G48? Werkstatt hat nur D40.

    Antworten
    • Florian Hirsch sagte:

      Hallo, G30 wäre das Richtige. Sie dürfen aber gerne was besseres draufschütten. Werkstatt hat doch bestimmt auch was aktuelleres auf Lager. G13 geht auch.

      Antworten
  11. Jochen sagte:

    Hi, bin jetzt total konfus 😉 Habe einen Skoda 1z3, auf dem Behälter steht G12. Aktuell ist der Füllmittelstand 1cm unter min. Mit welchem Kühlmittel darf ich auffüllen? Vielen Dank im voraus.

    Antworten
  12. Jochen sagte:

    Hi, bin jetzt total konfus 😉 Habe einen Skoda 1z3, auf dem Behälter steht G12. Aktuell ist der Füllmittelstand 1cm unter min. Mit welchem Kühlmittel darf ich auffüllen? Vielen Dank im voraus.

    Antworten
  13. Rainer H. sagte:

    Hallo Herr Hirsch,
    ich hätte auch eine Frage. Habe eine VW Caddy Baujahr 2014 1.6 tdi. Da fehlt auch ein wenig Kühlflüssigkeit. Am behälter steht G12, im Bordbuch steht G13. Das was drin ist würde ich farblich rosa bezeichnen. Was gehört Ihrer Meinung jetzt rein. Viel fehlt nicht.
    ich hab nämlich noch eine halbe Flasche G30 zuhause kann ich das auch nehmen nur zum nachfüllen. Danke für ihre Antwort

    Antworten
    • Florian Hirsch sagte:

      Wie Sie dem Beitrag entnehmen können, entspricht G30 von BASF dem G12+ von VW. Wenn Sie nun in der Tabelle nachschauen, sehen Sie, dass es mischbar ist, jedoch sich der Korrosionschutz verschlechtert.

      Antworten
  14. Thorsten sagte:

    Hallo, als das bisher stärkste Frostschutzmittel für VAG-Autos gilt G12++ (Glysantin G40) = Si-OAT. G13 entspricht Glysantin GG40, hat weniger Freigaben, z.B. keine für Bugatti (GG40 ist nur für die Marken, Audi, Seat, Skoda u. VW zugelassen). Das könnte daran liegen, dass ein Teil des G13 auf Glycerin basiert und daher nicht so langlebig ist. G40 basiert auf Ethylenglykol und ist daher langlebiger. Die anderen Bestandteile sind ähnlich oder identisch. Jetzt gibt es G12evo = Glysantin G65, das zusätzlich neben Si und OAT Phosphat enthält. Bei VW ist es meines Wissens bereits jetzt das einzige noch erhältliche Frostschutzmittel (abgesehen von Restbeständen). Vermutlich ist es noch stärker als G12++ bzw. G40. Jetzt meine Frage: G12evo/G65 müsste doch eine bestehende Mischung auf der Basis von G12++ oder G13 aufwerten oder ein guter Ersatz sein (die Einhaltung von ca. -38 Grad Frostschutz wird natürlich beibehalten). Können Sie etwas dazu sagen? Danke im Voraus!

    Antworten
    • Florian Hirsch sagte:

      Hallo. Da kann Ich Ihnen leider nicht behilflich sind. Sollten Sie eine Lösung finden, würde ich mich freuen, wenn Sie es hier nochmal eintragen würden. Vielen Dank

      Antworten
  15. Sven sagte:

    Hallo, für Golf 4 V5 Bj.99 benutze ich VW Original G13 Kühlmittel . Kann ich mit BASF G40 und Eurolub D30 ständig und gegenseitig mischen ?
    Danke

    Antworten
    • Florian Hirsch sagte:

      Hallo.
      Das G40 ist ja gleichwertig, daher haben Sie keine Nachteile. Beim D30 verschlechtert sich halt mit der Zeit der Korrossionsschutz.

      Antworten
  16. Meller Eduard sagte:

    Ich bin verzweifelt, ich habe ein Seat alhambra 2016 tdi und da fehlt einiges an Kühlmittel. Was mache ich rein? G13 steht in der Betriebsanleitung und auf dem Ausgleichsbehälter G12.

    Antworten
    • Florian Hirsch sagte:

      Und nicht mal auf das, was auf dem Behälter im VW Konzern steht ist richtig. Der gleiche Behälter wird bei den verschiedenen Marken verbaut. Und hier gab es ein paar Jahre, bei denen Seat ein anderes Mittel verlangt hat, als auf dem Behälter stand. Am besten ist es, das Mittel aus dem Bordbuch zu identifizieren.

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.